Hormonsystem - Blog Markus Schrade - Kräuter- u. Naturwanderungen Markus Schrade

Essbare Wildpflanzen Heilkräuter Pflanzenheilkunde Botanik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gesund durch Ernährung / Gesunde Fette

Kräuter- u. Naturwanderungen Markus Schrade
Herausgegeben von in Gesundheit+Ernährung ·
Tags: ErnährungErnährungsumstellungDiätabnehmenJojoEffektFetteÖleFettsäurenDistelölErnährungslehregesundeLebensmittelHormonsystemgesundeFette

Das neue Jahr hat schon längst begonnen, die meisten von uns sind schon wieder im (Arbeits)alltag und jeder geht so seinen Dingen nach.
Die Erinnerung an Weihnachten ist bereits verblasst und neben den guten Vorsätzen fürs neue Jahr sind „nur“ ein paar Pfunde zuviel übrig geblieben. Jaah, das kennt wohl jeder von uns. Schlemmen an den Feiertagen bis die Naht reißt.
„Aber nächstes Jahr nehm ich ab. Da wird alles besser, weil ich auf meine Ernährung achten werde.“ So oder so ähnlich hört man jedes aufs Neue verschiedene Stimmen von Verwandtschaft und Bekannten.
Aber wir alles wissen, dass die Realität anders aussieht und die meisten Leute die selbst gesteckten Vorsätze und Ziele nicht erreichen. Viele geben sogar bereits am Anfang auf oder lassen die Sache irgendwie „im Sand verlaufen“, wenn sie vom Alltag wieder eingeholt werden.
Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Die häufigsten sind folgende:
  • Eine „klassische“ Diät und der damit verbundene Jojo-Effekt. Jeder hat schon davon gehört aber trotzdem versuchen es täglich viele aufs Neue. Verrückt, oder ? Anscheinend haben die ganzen Zeitschriften (und andere Medien) nach wie vor einen großen Einfluss.
  • Es wird ohne eine konkrete Strategie bzw. Fahrplan irgendwie begonnen an der Ernährung „rumzuschrauben“. Und das in der Regel ohne Grundlagenwissen oder mit Halbwissen aus dem Internet. Vermeintlich „ungesunde“ Lebensmittel werden durch „gesunde“ ausgetauscht oder einfach nur weggelassen und so weiter und so fort. Irgendwann verhaspelt man sich, verliert den Überblick und gibt dann frustriert auf. Und dann kommt noch der Ernährungswahnsinn dazu, der uns nun zum dritten Problem führt.
  • Es gibt inzwischen so viele „Ernährungsweisheiten“ und jeder meint, dass seine die richtige ist. Und in Zeiten von Youtube & Co. verbreiten sich diverse Nachrichten und Videos, in denen sich die „Experten“ selbst inszenieren, sehr schnell. Und in diesem Dschungel kann man nur schwer den Überblick behalten und viele springen dann auf den ersten Zug auf, der sozusagen vorbeifährt. Von anfänglicher Begeisterung und Überzeugung bleibt oftmals nach einer gewissen Zeit nicht mehr viel übrig, vor allem wenn sich langfristig keine Erfolge einstellen, und man springt auf den nächsten Zug auf usw...

Dabei gibt es nicht die eine richtige Ernährung. Die meisten „Ernährungslehren“ berücksichtigen nicht die Individualität jedes einzelnen. Denn jeder is(s)t anders, hat ein anderes Leben, andere Einflüsse und Prägungen, andere Belastungen oder Vorerkrankungen usw.
Daher ist es sinnvoll, sich vor einer geplanten Veränderung bzw. Ernährungsumstellung professionell beraten zu lassen. Dies bedeutet für mich, eine Beratung ohne vorgefertigte Meinungen/Theorien, die für sich in Anspruch nehmen, die einzig richtige zu sein. Es gibt Vieles, was gut und richtig sein kann, aber nicht muss. Und was für den einen gut bzw. „gesund“ ist, muss noch lange nicht für den anderen so sein. Dementsprechend gehört auch eine Analyse des Essverhaltens und der Lebensumstände unbedingt mit dazu.
Weitere Infos gibt es hierzu unter https://bewusst-gesund.org/index.html

Und aus dem riesigen Feld Ernährung gibt es einen Teilbereich, der mir wirklich am Herzen liegt, da es hier nach wie vor leider noch so viele Unklarheiten und Missverständnisse gibt. Und nicht zuletzt aufgrund geschickter Marketing-Strategien von Lebensmittelindustrie und Handel. Die Rede ist von Fetten und pflanzlichen Ölen. Eines der meist diskutierten Themen der letzten Jahre. Meine Erfahrung aus Kundengesprächen zeigt immer wieder, dass viele Verbraucher (noch) fehlinformiert sind oder nicht mehr durchblicken und dann sehr oft zu ungünstigen/ungesunden Produkten greifen oder auch auf bestimmte Lebensmittel verzichten, obwohl es nicht notwendig wäre.
Und daher ist es mir wichtig, immer wieder Menschen in meinen Beratungen und auch in Vorträgen und Seminaren über dieses wichtige Thema zu informieren. Denn eines ist klar: Fette sind lebensnotwendig. Ohne sie wären wir nicht lebensfähig. Fette haben direkten Einfluss auf unser Hormonsystem und viele verschiedene andere Körperfunktionen. Aber Fett ist nicht gleich Fett. Es gibt so viele verschiedene Fettsäuren und wir benötigen sie mehr oder weniger alle. Aber letztendlich kommt es auf die richtige Menge bzw. auf das richtige Verhältnis an.
Wie das alles funktioniert, Hintergründe, was zu beachten ist usw. erfahrt ihr in meinem Kompakt-Seminar. Der nächste Termin ist am 01.02.19. Weitere Infos könnt ihr HIER lesen und euch auch anmelden. Ich freue mich auf reges Interesse.
Aber an dieser Stelle eines vorweg: Bitte verwendet weder Sonnenblumen- noch Argan- noch Distelöl in der Küche! Und dabei spielt es keine Rolle ob Bio oder nicht. Für äußerliche Anwendungen (Salben, etc.) kann man diese Öle durchaus verwenden, aber bitte nicht zum Verzehr !
Wer hierzu vorab noch Fragen haben sollte, kann sie natürlich hier im Block stellen oder mir eine E-Mail schreiben.



Gefahr durch Plastik / Hormonverändernde Substanzen

Kräuter- u. Naturwanderungen Markus Schrade
Viele neue Untersuchungen zeigen, dass Plastik bzw. Chemikalien gravierende Einflüsse auf unser Hormonsystem und somit auf unsere Gesundheit haben. Die möglichen Folgen können vielfältig und schwerwiegend sein. Hier erhalten sie wichtige Infos zu dem Thema sowie Tipps, worauf Sie im Alltag achten sollten und wie man Plastik vermeiden kann.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü